Der Mythos vom Sisyphos

Die mythologische Figur Sisyphos machte einst mit einem guten Wein den Tod betrunken und hielt ihn gefangen, sodass kein Mensch mehr sterben konnte. Als Strafe musste Sisyphos von nun an einen Stein den Berg hinauf rollen. Oben angelangt rollte der Stein stets zurück ins Tal und die mühsame Arbeit begann von vorne.

So sehen wir uns als Weinmacher des Steilhangs, wir rollen den Stein immer wieder hinauf. Noch bevor der Wein des einen Jahrgangs in der Flasche ist, beginnt der auf den neuen Jahrgang vorbereitende Rebschnitt. Wir finden es ist eine schöne Aufgabe, aus den Früchten der Arbeit guten Wein herzustellen. Denn es ist so wie der Philosoph Albert Camus sagt: „Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“

zurück zu den Weinen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Ok